Energieträgervergleich

April 2021

Die steigenden Preise der vergangenen Monate sind beim Heizöl vorbei. Sie blieben im April auf einem Niveau von 6,86 Cent/kWh. Der Pelletspreis entwickelt sich konstant mit einer üblichen österlichen sinkenden Tendenz (4,69 Cent/kWh). Die typischen Preissteigerungen im Frühjahr sind heuer nicht aufgetreten. Im langjährigen Vergleich mit den Öl- und Gaspreisen wird deutlich, dass Pellets wesentlich kostengünstiger sind und auch viel geringere Preisschwankungen aufweisen. Der direkte Brennstoffkostenvergleich zeigt, dass Pellets um rund 30% günstiger sind als Heizöl extraleicht.